Nein heißt Nein!
Selbstverteidigung für Frauen, Mädchen & Teens

Zwei aufeinander folgende Termine vermitteln einfache und effektive Selbstverteidigungstechniken, die von jeder Frau jeden Alters erlernt werden können. Wie können wir unsere individuelle Kraft, Körperhaltung und Stärke gezielt einsetzen?

Trainerinnen mit langjähriger Unterrichtspraxis zeigen in vielen praktischen Übungen, dass Selbstverteidigung Spaß macht und wie es unser Selbstbewusstsein stärken kann.

Ziel ist es, gefährliche Situationen zu erkennen, angemessen zu reagieren und das eigene Handlungsrepertoire zu erweitern.

Vorkenntnisse / Fitness: nicht erforderlich
Mindestalter: 13 Jahre

Kursdaten: 22. Und 29 August 2021

Kursdauer: 13.00 – 15.30 Uhr
Kosten für beide Termine: 50.- € / ermäßigt 30.- €
Einzeltermine: 30.- € / ermäßigt 20.- € (Ermäßigung nach Absprache)

Anmeldungen bitte per Mail an:
info@bewegungamhafen.de

 

 

„Die langersehnte Ki Do In Ausbildung wurde nun auf den Weg gebracht. Es gibt nun für alle Interessierten, unabhängig ob sie Shinson Hap Ki Do trainieren, Schüler*In, Danträger*In oder Kyosanim sind, die Möglichkeit über eine Ausbildung das Zertifikat als Ki Do In -Lehrer*In zu erlangen. Für Schüler*Innen aus dem Dojang gibt es vergünstigte Seminar-/Ausbildungsgebühren.“

Alle Infos über die Inhalte der Ausbildung, Dauer, Kosten u.s.w. findet ihr hier »kidoin.shinsonhapkido.org/ und in der Ausschreibung

Unter dem Motto: Ki-Do-In auf Reisen veranstalten Sigrid und Uwe aus dem Dojang Hamburg fünf alle zwei Jahre eine Reise an Sehnsuchtsorte für Menschen, die keine Lust haben, allein zu verreisen und auf wohltuende Bewegung im Urlaub nicht verzichten wollen.

Im September 2014 konnten wir nach Besuchen an der Algarve und nach Andalusien nun eine Reise nach Venedig realisieren. Mit 15 Menschen aus Hamburg, Berlin, Osnabrück, Koblenz und Wien waren wir dort zu Gast.

Eine Schülerin unseres Dojangs, die in jungen Jahren in Hamburg lebte und trainierte, wurde in Venedig geboren und lebt dort seit einigen Jahren wieder. Ihre Oma hat in einem 500 Jahre alten Kloster ein Theater Projekt realisiert. Inzwischen ist sie über achtzig, aber immer noch an Neuem interessiert, und unsere Gruppe war sehr willkommen und konnten dort in einem der tollen Räume trainieren und frühstücken.

So haben wir an 7 Tagen uns morgens und abends zu Meditation und Ki-Do-In getroffen; dennoch konnte auch jede/r Venedig erkunden oder an den Strand gehen und viel Faszinierendes entdecken. Abends haben wir dann in Melinas Wohnung in einem alten Palazzo gemeinsam italienisch gekocht und experimentiert: es war wirklich wunderbar. Vielen Dank an sie und ihre Oma!