„Nach einem Stopp oder einer Pause kommt immer neue Ki-Energie …“
(Ko. Myong)

Auch dieses Jahr müssen wir leider auf ein Pfingst- und Sommercamp in live Präsenz verzichten. Diese Entscheidung ist den Veranstalter*innen sicher nicht leicht gefallen. Doch die Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen sind für Großveranstaltungen zur Zeit einfach nicht realisierbar. Ein sehr starkes Argument ist zudem der mögliche Ausschluss von Menschen mir erhöhtem Risiko. Shinson Hapkido kann und will niemanden ausschließen. Das Angebot soll offen für alle Menschen sein.

Ein kleiner Trost: Für das Pfingstcamp wird es ein alternatives Onlineangebot geben.

Mehr dazu im » nächsten Artikel » 

In dem folgenden Text, möchten wir die herzlichen und aufmunternden Wort von Sonsanim mit euch teilen und verweisen auch noch mal auf die motivierenden Neujahrsgrüße (mit Video für Bewegung im Alltag) von unserem Großmeister.

Persönliche Worte von Sonsanim

Liebe Dojangleiterinnen und Dojangleiter, liebe Danträgerinnen und Danträger, liebe Shinson Hapkido-Mitglieder,

wir haben uns durch die Corona-Pandemie über ein Jahr nicht mehr in der Gemeinschaft sehen können. In mir spüre ich eine starke Sehnsucht und hoffe es geht Ihnen gut, besonders gesundheitlich.

Diese Situation ist auch für die Dojangs schwer und bedeutet eine echte Herausforderung für alle. Ich mache mir sehr viele Gedanken, denn in meinem Herzen halte ich die Verbundenheit mit Ihnen und übe viel Oh Shil Sang (5 Lehrmethoden). Für mich und mein Leben ist es eine wichtige Praxis, täglich Oh Shil Sang zu leben. Es bedeutet auch Schmerzen und Leiden – aber ich habe den festen Glauben, dass nach den Schmerzen Heilung kommt und auch unerwartete Geschenke von Gott. Nach einem Stopp oder einer Pause kommt immer neue Ki-Energie, damit man kraftvoll vorwärts gehen kann und stark wird. Wir werden weiter Innae/Geduld üben, für neues Leben mit neuer Ki und um gestärkt weiter zu gehen. Him Chagae!

Ich musste vor wenigen Tagen eine schwere Entscheidung treffen und Ihnen jetzt mitteilen, dass unser Int. 35. Pfingstlehrgang 2021 und unser 36. Int. Summercamp 2021 in der ursprünglichen Form abgesagt werden. Zu der Entscheidung haben mich die Nachrichten und Überlegungen der vor Ort verantwortlichen Organisatoren geführt. Für den Pfingstlehrgang hat Busonsanim Jochen Liebig berichtet, dass wir den Veranstaltungsort wegen der Pandemie nicht bekommen können. Für das Sommerlager haben Busonsanim Josef Schmitt, Seligenstadt und Busonsanim Joachim Krein, Darmstadt berichtet, dass die Veranstaltung nur unter massiven Einschränkungen stattfinden könnte und nicht klar ist, ob wir letztendlich die Freigabe bekommen und für wie viele Teilnehmer*innen.

Wir möchten aber deshalb, wie auch 2020, sowohl für Pfingsten als auch für das Summercamp Ersatz-Events organisieren.

Ich habe für den Online-Pfingstlehrgang Busabomnim Lennart Fahrholz als meinen offiziellen Vertreter beauftragt und die Organisation übergeben. Ich werde persönlich auch da sein, einen Vortrag halten über das Thema „Einfach, klar, fühlen & geniessen. Kraft schöpfen aus Stopp und Pause.“ Außerdem werde ich Gemeinschaftstraining und Gruppentraining unterrichten. Bei den 13 Gruppen (KiDoIn bis Schwarzgürtel) mit den Hauptthemen Hyong und Su, werden wir jeder Gruppe eine/n Kyosanim zuteilen.

Zum Ersatz-Programm für das Sommerlager 2021 erhalten Sie in Kürze weitere Informationen, bitte lassen Sie den Termin vorerst in Ihren Kalendern stehen.

Ich hoffe Sie alle wieder beim Sommercamp 2022 persönlich wieder zu treffen. Ich habe viele Nachrichten von Menschen, die dieses Event vermissen. Das 37. Internationale Summercamp 2022 wird vom 29.07. bis 05.08.22 in Tübingen stattfinden, wo wir den gemeinsamen Weg voller Freude weiter gehen.

Bitte bleiben Sie nicht sitzen, bleiben Sie nicht liegen – stehen Sie auf! – gehen Sie! – laufen Sie! – springen Sie! – fliegen Sie! – zur Freiheit.

Ich bete für Sie und Ihre Familien und hoffe Sie bald wieder mit Kontakt treffen zu können!

Ko. Myong,
Präsident