Über Ausnahmezustände, Impf-Tourismus und eine abenteuerliche Busreise …

Den vollständigen Bericht aus Peru, Arequipa, Cusco und den Kinderheimen hautnah erzählt findet ihr » Hier.

Das Jahr 2020, das für uns alle auf dieser Welt eine enorme Herausforderung darstellte, konnten wir dank Ihrer bewundernswerten Solidarität und dem Zusammenhalt innerhalb unserer Casa Verde Gemeinschaft, wohl mit Einschränkungen, aber ohne beklagenswerten Schaden gut überstehen.

Die Folgen der Pandemie hierzulande werden jedoch langfristiger und einschneidender Natur sein. Inflation und Preisanstiege in vielen Lebensbereichen, beginnen zunehmend spürbar zu werden und bereiten uns auch in Casa Verde Sorgen. Einige unserer Kooperationspartner signalisieren, dass sie hinsichtlich möglicher Unterstützungen zur Zeit noch keine Zusagen machen können, da ihre Einnahmen noch ungewiss sind und sich gegebenenfalls unter der weltweiten Rezession verringern könnten.

Vieles mag also ungewiss sein in diesen Zeiten und wird uns auch weiterhin vor Herausforderungen stellen. Ich möchte Sie angesichts dieser Herausforderungen von Herzen bitten uns auch dieses Jahr dabei zu unterstützen, unseren Kindern der Casa Verde „Flügel zu verleihen“ und sie auf ihrem Sprung in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten.

Es grüsst Sie von Herzen!
Volker Nack und die Casa Verde Familie